> HOME     I     > MANDATE     I     > KARRIERE     I     > STANDORTE     I     > RECHTLICHE HINWEISE

banner
BildBildBildBild

Alle Beiträge oder Urteile sind einzelfallbezogen, sie treffen keine allgemeinen Aussagen und
ersetzen keine Rechtsberatung.


DG-Fonds 34
OLG Stuttgart verurteilt
Volksbank Friedrichshafen
zum Schadenersatz
> mehr

Wichtige Hinweise
In Zusammenhängen des Fonds DG Immobilien-Anlagegesellschaft Nr. 34 "Berlin, Darmstadt, Frankfurt" Schütze & Dr. Neumann KG erging eine gerichtliche Entscheidung, über die informiert wird, die jedoch ihre Ursachen in Pflichtverletzungen Dritter findet und keine Rückschlüsse auf die betroffene oder andere Gesellschaften zulässt.


   geschlossene Fonds
       Fondsschließung
   Schiffsfonds
       Immobilienfonds
   Lebensversicherungsfonds
  

Unsere häufigsten Themen
Immobilienfonds > mehr
Lebensversicherungsfonds > mehr
Medienfonds > mehr
Schiffsfonds > mehr
Prospekthaftung > mehr
Rückvergütungen > mehr
Schiffsfondsinsolvenzen > mehr
Schrottimmobilien > mehr


Ihr Ansprechpartner

Rechtsanwalt Ralf Renner
(RA und gelernter Bankkaufmann)
Tel.: 030 / 810 030 - 22

renner.ralf@kanzlei-renner.de
Bild

Rechtliche Hinweise

Alle Beiträge sind sorgfältig recherchiert. Doch können sich seit Veröffentlichung Tatsachen geändert haben oder neue Umstände eingetreten sein. Deswegen kann keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität des jeweiligen Beitrags übernommen werden. Alle Beiträge sind einzelfallbezogen und treffen keine allgemeinen Aussagen. Sie
ersetzen auch keine Rechtsberatung. Die ggf. verlinkten Webseiten und/oder Unterseiten und andere Beiträge auf derselben Webseite stehen untereinander in keinerlei Zusammenhang und haben keine Bezüge zueinander.
Bei Beanstandungen wird um Kontaktaufnahme gebeten: renner.ralf@kanzlei-renner.de


 

DG Immobilien-Anlagegesellschaft Nr. 34
"Berlin, Darmstadt, Frankfurt" Schütze & Dr. Neumann KG
Bei dem Fonds DG Immobilien-Anlagegesellschaft Nr. 34 "Berlin, Darmstadt, Frankfurt" Schütze & Dr. Neumann KG (nachstehend zitiert: DG-Fonds 34) handelt es sich um einen geschlossenen Fonds mit dem Investitionsschwerpunkt in Immobilien in der Rechtsform der KG. Der Treuhandkommanditist ist die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank.
Der Investitionsgegenstand des DG-Fonds 34 sind im wesentlichen ein Bürogebäude in Berlin, ein Seniorenpflegeheim in Darmstadt und ein Büro- und Wohngebäude in Frankfurt am Main.
Autor und Ansprechpartner:
Rechtsanwalt Ralf Renner
- Rechtsanwalt und gelernter Bankkaufmann -
Spezialgebiet: geschlossene Fonds
Tel.: 030 / 810 030 - 22
E-
Mail: renner.ralf@kanzlei-renner.de


Einzelfallübersicht:
In Zusammenhängen des Fonds DG Immobilien-Anlagegesellschaft Nr. 34 "Berlin, Darmstadt, Frankfurt" Schütze & Dr. Neumann KG erging eine gerichtliche Entscheidung, über die informiert wird, die jedoch ihre Ursachen in Pflichtverletzungen Dritter findet und keine Rückschlüsse auf die betroffene oder andere Gesellschaften zulässt.


Urteil des OLG Stuttgart rechtskräftig - Volksbank Friedrichshafen wegen unterlassener Information über kick-back-Zahlungen in Zusammenhängen des DG-Fonds Nr. 34 verurteilt
Das Oberlandesgericht Stuttgart hatte in einer Angelegenheit zu entscheiden, in welcher ein Anleger des DG Fonds Nr. 34 beanstandete, dass die fondsvertreibende Volksbank Friedrichshafen ihn nicht darauf hinwies, dass sie für den Vertrieb sogenannte kick-backs, also Rückvergütungen, erhielt. Auch aus dem Emissionsprospekt konnte dieser Umstand nicht entnommen werden. Das Oberlandesgericht Stuttgart hatte in dem Urteil im April 2011 entschieden, dass diese Pflicht durchaus bestand und die Volksbank Friedrichshafen die Pflicht durch ihr Schweigen verletzte. Folglich war die Volksbank Friedrichshafen zu verurteilen, dem geschädigten Anleger seine vollständige Einlage, welche er investiert hatte, zu erstatten. In Zusammenhängen dieser Entscheidung im weiteren Instanzenzug hatte die Volksbank Friedrichshafen zuletzt eine Nichtzulassungsbeschwerde bei dem Bundesgerichtshof eingelegt, doch dann zurückgezogen, weswegen die Entscheidung des Oberlandesgerichts Stuttgart inzwischen rechtskräftig ist.

Ralf Renner, Rechtsanwalt und Bankkaufmann, ist spezialisiert in Rechtsfragen geschlossener Immobilienfonds und atypisch stiller Beteiligungen und vertritt geschädigte Anleger. In diesen Angelegenheiten können Ansprüche grundsätzlich gegen den Vermittler gerichtet sein, wenn dieser bei Fondszeichnung nicht zutreffend informiert hat, u.a. wenn auf nlagerisiken nicht genügend hingewiesen wurde. Denn ein Anlagevermittler hat über alle Umstände, die für Anlageentscheidung wesentlich sind, so vor allem die Verlustrisiken, zutreffend, verständlich und vollständig zu informieren. Wenn in Fällen fremdfinanzierter Fondszeichnungen zugesagt wurde, z.B. dass sich die Investition allein durch Ausschüttungen und steuerliche Vorteile „selbst finanziere", ohne dass der Anleger eigene Mittel beizutragen hätte, stehen Ansprüche beiseite. In vorstehenden Zusammenhängen können auch Ansprüche gegenüber der Bank bestehen, u.U. auf Rückabwicklung des Darlehens, z.B. wenn die fondsfinanzierende Bank fehlerhafte Klauseln verwendete.
Autor und Ansprechpartner:
Rechtsanwalt Ralf Renner
- Rechtsanwalt und gelernter Bankkaufmann -
Spezialgebiet: geschlossene Fonds
Tel.: 030 / 810 030 - 22
E-Mail:
renner.ralf@kanzlei-renner.de

 

Bild
oder Sie schicken eine Nachricht
- ein Anwalt kontaktiert Sie für eine

kostenfreie_Ersteinschätzung

telefonisch oder per E-Mail

Name:
Telefon (mit Vorwahl): *
E-Mail:
Nachricht:


Wie hoch sind Anwaltskosten?
Die erste telefonische Besprechung mit einem Rechtsanwalt unserer Kanzlei ist völlig kostenfrei. Der Gegenstand dieses allgemeinen Informationsgesprächs sind unsere Erfahrungen (keine Einzelfallberatung) und ggf. die anstehenden Schritte zu einer anwaltlichen Vertretung. Erst danach entscheiden Sie, ob und inwieweit Sie uns beauftragen. Wir garantieren Ihnen die völlige Transparenz der Kosten. Grundsätzlich sind die Kosten anwaltlicher Tätigkeiten im Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) geregelt. Im Einzelfall können davon abweichend Pauschalhonorare vereinbart werden, die sich an Ihrem Interesse und unserem anstehenden Aufwand bemessen. Wir informieren Sie über Kosten, bevor sie entstehen. Rufen Sie uns an
unter: 030 / 810 030 22


Trägt der Rechtsschutzversicherer
die Kosten eines Rechtsstreits?

Viele Mandanten stellen sich die Frage, ob der Rechtsschutzversicherer die Kosten eines Rechtsstreits trägt. Das ist in den jeweils geltenden Allgemeinen Rechtsschutzbedingungen (ARB) des Versicherungsvertrages geregelt. Dabei kommt es auf jeden Einzelfall an. Gern unterstützen wir dabei und übernehmen für Sie eine Kostendeckungsanfrage an Ihren Rechtsschutzversicherer. Wenden Sie sich an uns, telefonisch oder per E-Mail an: info@kanzlei-renner.de

Kanzlei Renner

Nach unserem Selbstverständnis ist anwaltliche Arbeit eine juristische Dienstleistung, die sich an den Bedürfnissen des Mandanten zu orientieren hat. Wir möchten Sie frühzeitig rechtlich beraten, um Rechtsstreitigkeiten vermeiden zu helfen. Denn im Alltag besteht ein Ungleichgewicht zugunsten des besser Informierten und Beratenen. Wir wollen erreichen, dass sich von vornherein dieses Ungleichgewicht nicht zu Ihren Lasten auswirkt. Insofern eine gerichtliche Auseinandersetzung unausweichlich wird, vertreten wir selbstverständlich deutschlandweit vor Gericht.

BildBildBildBild


Hauptrubriken
> Home
> Mandate
> Karriere
> Kontakt


Wegweiser Website
> Übersicht Kapitalanlagen
> Eigentumswohnungen als
Kapitalanlagen

> Immobilienfonds
> Fondsschließung
> Medienfonds
> Lebensversicherungsfonds
> Schiffsfonds


Kommunikationsdaten
Tel.: 030 / 810 030 - 22
Fax: 030 / 810 030 - 23
E-Mail:
info@kanzlei-renner.de


Anbieter
> Impressum
> Kontakt


Rechtliche Hinweise
Alle Beiträge sind sorgfältig recherchiert. Doch können sich seit Veröffentlichung Tatsachen geändert haben oder neue Umstände eingetreten sein. Deswegen kann keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität des jeweiligen Beitrags übernommen werden. Alle Beiträge sind einzelfallbezogen und treffen keine allgemeinen Aussagen. Sie ersetzen auch keine Rechtsberatung. Die ggf. verlinkten Webseiten und/oder Unterseiten und andere Beiträge auf derselben Webseite, stehen untereinander in keinerlei Zusammenhang und haben keine Bezüge zueinander.
Bei Beanstandungen wird um Kontaktaufnahme gebeten: info@kanzlei-renner.de


(C) Rechtsanwalt Ralf Renner